Lebendige Fotografie »

Oh Happy Day Hochzeitsfotografie Workshop war super

Wo fange ich bloß an? Ich bin immernoch absolut geflasht. Als ich letzte Woche Dienstag am ersten Tages meines OH HAPPY DAY Hochzeitsworkshops – Thema Boho Wedding inspired by Pocahontas das erste Setting sah hüpfte mein Herz wie wild. Alles war so unglaublich schön, so echt, so liebevoll gestaltet. In solchen Momenten stehst du da, neigst den Kopf selig zu Seite und bist einfach dankbar. Es ist ein Segen, dass ich wundervolle Menschen gefunden habe, die mich dabei so unermüdlich unterstützen. Unser Ziel war eine ECHTE Trauung und ECHTE Gefühle. Ein Paar zu finden, das bereit war sich vor meinen Teilnehmern und mir nochmal das Eheversprechen zu erneuern. Ein heikles Projekt, natürlich hätte das ganze auch nach hinten losgehen können. Denn wenn nichts gespielt wird, dann ist auch nicht alles kontrollierbar. Aber genau das wollten wir! Wir wollten echte Emotionen und unsere Art der Hochzeitsfotografie geht eben nur, wenn wir echte Liebe auf Bild einfangen dürfen und wenn Menschen uns vertrauen. Und es war phänomenal, jeder hatte mindestens einmal Gänsehaut an den zwei Tagen und es war absolut die richtige Entscheidung. Denn das ist es doch, was authentische Hochzeitsfotografie ausmacht: Das wir mit echten Menschen, authentischen Lichtsituationen und dem unvorhersehbaren Meer aus Gefühlen umgehen können. Das wir nicht immer genau wissen, was auf uns zukommt und am Ende dennoch etwas für unsere Kunden abliefern, was deren Herz berührt. Das gesamte Dienstleister Team und mein eigenes Team bestehend aus Nicole und Praktikantin Kimmi hat mich einfach nur überwältigt. Wenn ihr jemand von ihnen buchen wollt (und dazu kann ich euch nur ganz klar raten, haha, dann schaut am Ende des Blogposts in die Links). Sie haben alles gegeben, kaum geschlafen um meine Wünsche umzusetzen und dafür bin ich ihnen unendlich dankbar. Deine eigenen Tagträume plötzlich wahr werden zu sehen ist schon etwas ganz Besonderes. Auch meine Teilnehmer waren klasse, sie waren offen für diese Erfahrung und ich bin total glücklich, dass sich jeder darauf eingelassen hat. Die Rückmeldung auf Social Media hat mich unheimlich gefreut, denn letztenendes arbeitet man als Coach nur dann gut, wenn die die etwas lernen wollen am Ende glücklich sind. Und das waren sie. Das bedeutet mir und meinem Team besonders viel, denn das war ja erst der Anfang. Wir freuen uns riesig auf die nächste “Hochzeit” in der Kameha Suite in Frankfurt am kommenden Montag und Dienstag und sind unheimlich gespannt, was uns dort erwartet. Auch für nächstes Jahr planen wir wieder 2 OH HAPPY DAY WORKSHOPS, einen im Frühjahr und einen im Herbst. Die Termine werden limitiert sein und wir sind mega motiviert auch da wieder ein hammermäßiges Rundum-Paket für unsere Teilnehmer zu liefern.

“Erfolg ist kein Glück”, das stimmt. Ich liebe dieses Zitat. Erfolg ist die Bereitschaft sich auf das einzulassen, was dir unmöglich erscheint und die Chance zuzulassen, dass es für dich doch erreichbar ist. Erfolg hat nichts mit Geld zutun. Erfolg ist dein ganz persönliches Glück. Es bedeutet auch, dass du wieder aufstehst, wenn du hingefallen bist. Hinfallen ist garnicht schlimm, es zeigt nur dass du so mutig warst den Weg zu gehen. Stehenbleiben ist schlimm. Garnicht erst anfangen ist schlimm. Eine starke Frau sagte mal zu mir: “Du willst doch in 30 Jahren nicht bereuen, was du vor 30 Jahren nicht probiert hast, oder?”. Ja, sie hatte recht. Denn hinter den ganzen erfolgreichen Menschen liegen hunderte Chancen wo sie hätten aufgeben können. Wo sie ohne den Glauben an sich selbst nicht mehr weiter gegangen wären. Wenn ich mir diese Menschen ansehe, die wirklich erfolgreich sind und damit meine ich nicht, dass sie viel Geld besitzen. Sondern dass sie inspirierende Persönlichkeiten sind, die in dem was sie tun in voller Liebe aufgehen, dann sehe ich vor allem eines: Mut. Wagemut. Die Bereitschaft an das zu Glauben, was du liebst.  Und nur weil sie sich entschieden haben loszulaufen und auch dann nicht stehenzubleiben als der Weg steinig wurde, haben sie Fliegen gelernt. Erfolg ist es, deine Zweifel und deine Ängste aushalten zu können und durch sie hindurchzugehen. Denn am Ende wirst du dafür doppelt belohnt. Am Ende siehst du, dass es sich gelohnt hat an deine Idee zu glauben. Denn das ist die wichtigste Investition, die du in deiner ganzen Karriere machen wirst.

Ja, natürlich war ich nervös, ich bin es immer. Ich bin ja auch ein kleiner pedantischer Perfektionist. Mein Team muss sich immer mit mir rumschlagen, weil mir oft Nachts im Schlaf neue Dinge einfallen und ich dann doch nochmal eine Verbesserungsidee habe. Ich hab das Gefühl, nie wirklich fertig zu sein. Ich bin immer auf der Suche. Ich will mich immer wieder selbst herausfordern. Irgendwie ist es seltsam, weil ich eigentlich ein Mensch bin, der die Dinge gerne bis ins letzte Detail plant. Aber dann merke ich wieder, dass da dieser Wunsch in mir ist, ins kalte Wasser springen zu wollen und zu schauen, was passiert. Und dann spring ich. Kopfüber und mit Anlauf. Ich hab es nie bereut an meine Grenzen zu gehen. Du kannst so viel mehr sehen, wenn du das ab und an tust. Ich kann mich wirklich nur schwer hinlegen und sagen “Jetzt hast du alles geschafft. Jetzt ist mal für ein Jahr Pause angesagt.” Ich hab immer neue Träume und auch wenn ich dazu neige alles perfekt machen zu wollen, dann weiß ich doch dass es darauf nicht immer ankommt. Es geht darum, dass wir durchhalten und an einer Sache arbeiten. Weiterentwicklung erfüllt mich. Und das ist gut so. Wir können uns immer entwickeln und wir können jeden Tag unser Leben und das von anderen verbessern. Jede Stunde, jede Sekunde. Es liegt in unserer eigenen Macht und das ist das Großartige an unserer Freiheit. Nein, hier geht es nicht bloß darum, Materielles zu erreichen.

Hier geht es um deine tiefe Seele, die sich wünscht, dass du ihr Flügel gibst zum Träumen. Das ist pures Glück. Denn wenn du es nicht tust, wer tut es dann?

Ich liebe es als Coach zu arbeiten. Es erfüllt mich genauso, wie selbst den Auslöser zu drücken und mein eigenes Business zu führen. Am 25.10.2016 feiere ich mein 1. Jahr als Workshop-Coach, 12 Workshops liegen bereits hinter mir und ich bin noch lange nicht müde. Ich liebe das. Als ich klein war wollte ich mal eine Zeit lang Lehrerin werden aber ich konnte mich nie damit anfreunden, einen Lehrplan einhalten zu müssen. Ich will selbst entscheiden, was ich für wertvoll erachte. Ich will das weitergeben, was für mich funktioniert hat. Ich möchte Menschen dabei helfen, ihre eigene Vision zu leben und sich endlich zu trauen das zu tun, was sie lieben. Weil das das Größte ist. Und weil es einfach schön ist, wie die Augen meiner Teilnehmer leuchten, wenn sie grade etwas aufgeschnappt haben, dass sie weiterbringt. Das ist ein wunderbares Gefühl.

blog_0968

Ich freue mich auf alle weiteren Workshops mit einem legendären Team, das mich immer unterstützt. Ohne euch wär das alles nicht möglich gewesen. Und auch ohne Euch Teilnehmer wär das alles nicht möglich gewesen. EUCH gebührt der größte Dank, für Euer offenes Herz, Eure lieben ermutigenden Worte und vor allem für das Vertrauen in uns. Das bedeutet uns die Welt. Dankeschön.

XOXO, Eure Hannah

PS: Schaut euch die Hochzeit an, es war ein Träumchen…

Fotograf: Hannah L • Lebendige Fotografie
Dekoration und Konzepterstellung (Set-Ups inkl. Candybar sowie Tisch): Calallure wedding planning & event design
Brautstrauß, Anstecker, Haarschmuck, Autoschmuck: Konfettikuss.
Beleuchtung und Cigar Bar Lampe und Sessel: Lichtgefühl · Hochzeitsbeleuchtung – dekoriert von Calallure wedding planning & event design
Location: Hofgut Dagobertshausen
Torte: VILA VITA Rosenpark
Styling Braut, Bräutigam und Familie: Angelika Penner Hair&Makeup
Kleid: Victoria Rüsche
Papeterie: zartmint
Zeremoniar: Schatz, wir heiraten – Freie Trauungen von Simone Pfundstein und Styling der Zeremoniarin:
Mode und Make-up Beratung Nowak

Auto: Race_Industries (Instagram)

Share OnFacebook Share OnTwitter Pin onPinterest EmailLink

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

F a c e b o o k
L i e b e   W o r t e