Lebendige Fotografie »

Oh Happy Day Workshop für Hochzeitsfotografen

O H  H A P P Y  D A Y  S C H O O L

2018

Super intensiver Hochzeitsreportage-Kurs

18485304_1321853471201009_5137035999738229610_n

Wir sind.

empathisch. herzlich. kompetent.

Wir versprechen dir.

100% Weiterentwicklung. Spaß. Erfolg mit dem, was wir dir zeigen.

Was wir sehr gut können.

Natürliches und dramatisches Licht. Authentisches Posing. Marketing und Branding.

►◄

Hast du dich schon immer mal gefragt, wie es wäre, eine gesamte Hochzeit ohne Druck mit einem erfahrenen Coach deiner Wahl zu begleiten und dabei alle Situationen in Ruhe besprechen zu können? Vor Ort neues auszuprobieren und dabei völlig frei zu sein? Wir können und wollen zwar die Hochzeit eines Kunden nicht anhalten aber wir können eine echte Hochzeit auf unseren Workshop holen.

Bei uns lernst du nicht nur, wie wir es machen, sondern vor allem auch, wie du es selbst machen kannst.

Jeder Fotograf hat seinen eigenen Stil und setzt in der Hochzeitsfotografie andere Schwerpunkte. Wir sagen dir nicht, was richtig und was falsch ist, sondern fragen dich lieber, wo du hinwillst, um dir den Weg dahin zu zeigen.

Was wir lieben: Wohlfühlatmosphäre. Lichtsetzen. Neues machen. Mit Menschen arbeiten. Authentizität.

Bei uns ist alles echt.

Nein, wir stellen keine Hochzeit für diesen Workshop nach! Bei uns wird wirklich geheiratet 😉 Ein Paar erneuert mit seinen Freunden und der Familie auf unserem Workshop sein Eheversprechen in einer echten freien Trauung. Ja, unsere Paare meinen das ernst! Für uns und unsere Paare sind diese zwei Tage nicht weniger bedeutend, als jede Hochzeit, die wir begleiten. Denn zwei Menschen sagen noch einmal Ja! zueinander. Sie weinen. Sie umarmen ihre Freunde. Sie lachen und die zeigen uns ihre Liebe. Das ist etwas Besonderes. Weil es echt ist. Sieh selbst.

Getting Ready. Trauung. Paarshoot. Family & Friends. Location & Deko. Der erste Tanz. Tortenanschnitt. Nachtshoot.

Wir dürfen unser Paar an zwei wundervollen Tagen begleiten. Wir alle sind ihre Hochzeitsfotografen und wir arbeiten für sie unter realen Bedingungen mit euch gemeinsam.

An einer extrem schönen Location. Mit allem, was zu einer Hochzeit dazugehört. Wir sparen nichts aus.

Mit echten Gefühlen.

Und mit dem kleinen Vorteil, dass wir in allen Etappen die Möglichkeit haben, an ihnen richtig zu lernen. Wir gehen gemeinsam durch, wie du vorgehen kannst, wie du das Paar und alle Beteiligten anleiten und das Licht toll setzen kannst. Wir werden dir helfen, deine eigene Herangehensweise herauszufinden und dir alles zeigen, was wir können. In unserem 90-seitigen Workbook lüften wir alle unsere Geheimnisse. Aber da es ein Workbook ist, solltest vor allem du damit arbeiten. Es enthält Passagen, die nur du ausfüllen kannst. Es gibt dir die Möglichkeit, deinen eigenen Weg mit unserem Support zu finden.

Kein Rudelschießen. Kein Konkurrenzkram. Wir alle sind Freunde.

Bei all unseren Workshops legen wir extrem viel Wert auf Achtsamkeit. Wer uns kennt, der weiß das. Wenn du eher der Ego-Typ bist und Menschen nicht so gerne um dich hast, dann bist du bei uns leider nicht richtig. Wir nehmen Rücksicht auf jeden und sorgen dafür, dass jeder berücksichtigt wird. Deswegen bekommt jeder seine Zeit. Und jeder ist individuell. Wir stülpen dir nichts über, was du nicht bist. DU bist DU! Wir haben Respekt vor deiner Arbeit und möchten dich nicht verbiegen. Deswegen lass uns gemeinsam schauen, wie du mit Licht und einer individuellen Art die Dinge zu sehen deinen eigenen  Stil prägen kannst.

Reale Bedingungen.

Wir beschönigen nichts und machen es uns nicht einfacher, als es auch bei einer deiner Hochzeiten wäre. Wenn es regnet, dann arbeiten wir mit dem Regen. Wenn es schneit, dann sagen wir nichts ab. Und ja, wir haben auch schon einmal einen unserer Workshops bei -2 Grad im April inkl. Hagel und Schnee durchgezogen. Zu 80% draußen, wohlgemerkt. Warum? Weil wir denken, dass uns schlechtes Wetter oder schlechtes Licht immer passieren kann. Wir möchten dich auf den Ernstfall vorbereiten und dir keine leicht zu fotografierende Idealvorstellung präsentieren, die du dann womöglich nie wieder so vorfindest. Was nicht heißt, dass es nicht perfekt sein wird. Versprochen. Es wird richtig, richtig schön.

Blog_1274

Unser 4 Stufen System.

Der Workshop beginnt 4 Wochen vor dem Workshop. Richtig! Dann bekommst du von uns die ersten Videos zum Streamen zugeschickt. Marketing, Branding und Business besprechen wir vorab, damit wir am eigentlichen Workshop mehr Praxis einbinden können. Außerdem hast du in dieser Zeit die Möglichkeit, das Gelernte in Ruhe zu verarbeiten und dir gemeine Fragen zu überlegen, haha 😀 Der zweite Teil des Workshops erreicht dich zwei Wochen vor dem Kurs per Post: Dein Workbook. 90 Seiten geballtes Theoriewissen über die Hochzeitsfotografie. Keine Geheimnisse. Ich erzähle dir alles, was ich weiß und was meinen Weg in dieser Branche bestimmt hat. Das Workbook dient auch als Guide, denn es bereitet dich theoretisch auf den vierten Teil vor: 2 Tage geballte Praxis. Wir werden richtig viel fotografieren. Gemeinsam. Wie auf einer Hochzeit auch. Mir ist es wichtig, dass du mitmachst, denn nur so findest du heraus, wie sich Bilder durch Lichteinsatz, Kommunikation, Fotografie-Techniken und andere Herangehensweise verändern können. Also bring deine Kamera und deine Linsen mit! Du wirst sie brauchen.

Die Praxis kannst du dir so vorstellen, als würden wir gemeinsam eine Hochzeit fotografieren, bei der wir währenddessen ungestört über Licht, Posing und die Herangehensweise sprechen, Ideen ausprobieren und auch mal die Zeit anhalten können, wenn Fragen aufkommen. Bis auf die Trauung (die wir niemals unterbrechen), ist in jeder Etappe unheimlich viel Raum für Austausch und praktisches Üben. Doch auch die Trauung besprechen wir vorher, damit wir sie danach gemeinsam dokumentieren können. Und glaub mir: bei uns schaffen es 10 Fotografen aufeinander Rücksicht zu nehmen. Du wirst bei zwei Onkel Bobs in Zukunft keine Schweißausbrüche mehr bekommen 😀 Ich erkläre dir genau, was ich als erstes tue, wenn ich den Raum betrete. Ich demonstriere dir, wie ich arbeite und erkläre dir auch warum. Als Beispiel: Die Braut wird geschminkt und wir fotografieren nebenher gemeinsam ihre Details, danach fotografieren wir Reportage beim Fertigmachen durch den Stylisten und gehen dann zum Ankleiden mit der besten Freundin oder Mama (oder beiden) und anschließenden Portraits über. Das warum ist mir sehr wichtig. Nur wenn du verstehst, wie ein System funktioniert, kannst du es für dich individualisieren. Hierbei zeige ich euch ganz genau, wie ich mit Licht und Menschen arbeite. Ihr dürft selbst ausprobieren und dabei immer fragen, fragen, fragen.

Schwieriges Licht soll für dich in Zukunft kein Thema mehr sein! Wir möchten dir zeigen, wie du mit Licht zu jeder Tages- und Nachtzeit phänomenal arbeiten kannst und dass du sicher keinen Transporter für absolut geniales Equipment brauchst. Eine Hochzeit mit wenig Mitteln so zu fotografieren, dass du deinem Brautpaar unter allen, wirklich allen Bedingungen ein atemberaubendes Ergebnis liefern kannst – dafür stehen wir! Für das kleine bisschen Glamour, was tolle Lichteffekte bringen können.

Keine blanke Theorie.

An diesen zwei Tagen werden wir dir nicht nur theoretisch alles erklären. Du wirst alles real erleben. Nur so verinnerlichen sich Denkprozesse und es können neue Ideen angestoßen werden. Wir möchten in der Praxis keine Zeit durch lange Vorträge darüber verlieren, wie man es machen könnte. Wir machen es einfach und zeigen es dir. Und wenn du magst, fotografierst du selbst und ich coache dich dabei ganz direkt. Wir schauen gemeinsam auf dein Display und entscheiden, wie du vorgehen kannst, um das Bild zu machen, was du im Kopf hast. Was wir im Detail durchgehen werden, kannst du unten noch einmal nachlesen.

Wir stehen deswegen auch einer Veröffentlichung/einem Feature eurer eigenen Bilder in Blogs oder Magazinen sehr positiv gegenüber, über die Einzelheiten hierzu können wir auf Wunsch sehr gerne sprechen. Optisch wird es sich defintiv lohnen, wenn du deine Bilder später einreichen magst, freuen wir uns darüber. Kein Problem. Natürlich kannst du alle Bilder auch für dein Portfolio benutzen.

Blog_1275

Alles echt.

Es wird alles da sein: eine echte Braut, ein echter Stylist, eine echte Trauzeugin und eine echte Familie. Ein echter Bräutigam und ein echter Bestman. Vielleicht echte Kinder 😉 Eine echte Traurednerin und eine echte Location. Und hinter diesem Tag steht ein echtes Team aus mindestens 15 Personen, die diese Hochzeit für uns ausstatten, wie sie es jede Woche für andere wundervolle Menschen als Dienstleister tun. Sie sind Profis, sie geben immer 120 % 🙂 Deko, Lichtdesign, Torte, Styling, Brautkleiddesigner, Location und viele Möglichkeiten zum Netzwerken. Eine echte Hochzeit eben, der es an nichts fehlen wird. Vor allem nicht am Gefühl.

Für wen der Kurs ideal ist.

Viele unserer Teilnehmer fotografieren mittlerweile hauptberuflich Hochzeiten und lieben es. Sieh diesen Kurs als Startschuss oder als Wegbereiter auf deinem eigenen Weg in der Hochzeitsbranche an. Der Kurs richtet sich in erster Linie an aufstrebende Hochzeitsfotografen. Wenn du bereits Hochzeiten fotografierst aber in vielen Dingen noch Unsicherheiten spürst oder dich einfach mal herausfordern willst und deine Herangehensweise überdenken und ergänzen magst, dann ist dieser Workshop für dich ideal. Du musst kein alter Hase im Geschäft sein – wenn du deine Kamera bedienen kannst und ein großes Interesse an der Hochzeitsfotografie hast, bist du hier richtig. Vor allem, wenn es dein Traum ist, als Fotograf vor allem Hochzeiten zu fotografieren und davon leben zu können. Dieser Kurs bietet dir quasi eine Grundausbildung als Hochzeitsfotograf. Was wir dir nicht geben können ist Erfahrung, die erarbeitest du dir natürlich selbst, indem du nie aufhörst zu fotografieren.

Stufe 4 – dein Skype Mentoring

Wir stehen dir auch in der vierten Stufe des Kurses, der Nachbetreuung, jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Hier bekommst du von mir noch einmal ein Personal Mini Skype Mentoring nach dem Kurs. Ich stehe dir nochmal One on One für ca. 30 Minuten per Skype zur Verfügung und beantworte dir persönlich die Fragen, die nach dem Kurs entstehen. Natürlich kannst du dieses Mentoring nach Bedarf auch aufstocken. Für uns zählt die Langzeitperspektive: wir möchten dich auf deinem Weg begleiten und wissen, wie du klarkommst. Deswegen haben wir auch  eine interne Facebook-Gruppe, in der wir uns alle ohne Zeitlimit jederzeit austauschen können.

Deine Vision wird zu deiner Mission.

Lass uns heraufinden, welches Licht dir gefällt und welche Schwerpunkte du bei Hochzeiten setzen möchtest. Am Ende zählt deine ganz eigene Vision davon, wie du Liebe siehst und wie du Paare fotografieren möchtest. Dabei möchten wir dich unterstützen und dir alles mitgeben, was du für deinen Weg brauchst.

Und wenn dir unsere Arbeitsweise gefällt, dann freut uns das natürlich auch.  Am Ende wird aus dieser Mischung deine eigene Mission entstehen.

Dein Weg. Deine Hochzeitsfotografien. Dein Style.

Denn es gibt unendlich viele Hochzeitsfotografen und sicher fünfmal so viele Onkel Bobs. Heb dich ab. Mach deine Bilder zu etwas Besonderem. Zu kleinen Kunstwerken der Liebe.

Blog_1273

Inhaltliche Details

Das Getting Ready der Braut + ihre Portraits

Die Details der Braut – bring System in deine Stilleben

Ringbilder – make it sparkle!

Vorhandenes Licht bestmöglich nutzen

Wo finde ich das richtige Licht?

Natural Flash – mit Blitzlicht Available Light nachahmen (nur besser ;)!)

Make-up und Haare – mit dem Makeup Artist arbeiten

Mit den Freundinnen und der Trauzeugin arbeiten

Kommunikation ist alles: das Ankleiden der Braut

Sinnliche Brautportraits – setze deine Braut sinnlich in Szene

Posing & Licht

Welche Linse wirkt sich wie aus?

Zeitmanagement

weibliches Posing

Das Getting Ready des Bräutigams + seine Portraits

Ankleiden des Bräutigams

Die Details des Bräutigams in Szene setzen

Mit dem Trauzeugen gemeinsam shooten

Dramatic Flash – wie Licht und Schatten männliche Portraits unterstreichen

Blitz und Dauerlicht einsetzen

Zeitmanagement

männliches Posing

Die Trauung und Gratulationen (freie Trauung)

wie begleite ich eine Trauung dezent

Meine Go-to Routine

Mit dem Trauredner kommunizieren

welche Linsen setze ich wann ein?

NIchts verpassen: Timing und Vorbereitung

Wo stehe ich richtig? Wie gehe ich vor? Wie falle ich wenig bis kaum auf?

Emotionen verewigen durch mehr Flexibilität

Storytelling – erzählen statt abfotografieren

Gratulationen und Momente

Dekorationen, Stilleben und Torte

Deko und Wedding Style

Was lieben Blogs?

Zeitmanagement on Location

Einsatz von Blitz und Dauerlicht

Mehr Klarheit und Ruhe in deinen Bildern

Welche Linse hilft mir wobei?

Perspektiven finden

Mit Licht tolle Akzente setzen

Hervorheben und Betonen mit Speedlights

Der Tortenanschnitt und wie wir ihne beleuchten

 Outdoor Shooting mit dem Paar

Locationscouting

Natural Light in der Natur – wie finde ich zu jeder Tageszeit das richtige Licht?

Natural Flash: Abendsonne mit Blitz, Klare Hauttöne und natürliches Blitzen

Authentisches Posing: mehr Natürlichkeit beim Paarshooting

Mit meinem Paar bewusster arbeiten

Kreative Ideen für mehr echte Gefühle

Wie verkörpere ich Nähe und Vertrautheit auch bei unsicheren Paaren?

Lebendige Bilder durch Kommunikation: echte Momente zu kreieren

Meine Linsenwahl

Exkurs: Dramatische Paarshootings im Regen und bei Dunkelheit

Was mache ich überhaupt bei schlechtem Wetter?

Tanzen und Blitz

Flexible Lichtsetzung auf der Tanzfläche

Blitz entfesselt einsetzen und mit Kanälen arbeiten

Blitz und Dauerlicht kombinieren

Lichtarten und Lichtsetzung on Location

Wie fotografiere ich das tanzende Brautpaar

Low Light Hilfen – nie mehr Fokusprobleme

Familienbilder und Freundeshots

Natürliche Familienbilder

Verbindendes Posing

Echte Emotionen auf den Friends-Photos

Weniger stellen, mehr sprechen – wie wir authentische Gruppenfotos kreieren

Regenshoot

wir werden auch dann Regen machen, wenn es nicht regnet auf dem Workshop 😉

Dramatische Effekte mit Blitz

Technik bei Schietwetter

Blitz und Regen kombinieren

Theorie

Unsere Arbeitsweise und Kundenbetreuung – Vorbereitung ist das A & O

Die Planung im Vorfeld – Kommunikation mit dem Brautpaar inkl. Planungshilfen

Harmonischer Bildaufbau und die Kunst des Reduzierens: Momente brauchen eine klare Darstellung

Meine Vorbereitung auf eine Hochzeit

Branding

 

Bildbearbeitung & Print

Wie bearbeite ich meine Bilder lebendig und klar – wie ich vorgehe und was zu deinem eigenen Stil passt

Selektion der Bilder

Lightroom

Photoshop

Albendesign und Auswahl der Albenhersteller

Blog_1186

Du hast Lust dabei zu sein?

F R Ü H L I N G  2018

> G R E E N  BOHO W E D D I N G <

 15. + 16. Mai  2018 – Outdoorzentrum Lahntal

Schwerpunkt: Posing, Natural Light und seine Formen, Natürliches Blitzen und natürliche Lichteffekte

Unser Oh Happy Day Workshop im Frühjahr wird sehr alternativ und naturverbunden. Nach dem Motto “Green Hippie Wedding” wollen wir eine richtig entspannte Atmosphäre schaffen, wilder Bohostil und wilde Blumen, viel Natur, Tippis & eine Trauung im Wald sowie tolle Lichtinstallationen von L I C H T G E F Ü H L, die wir bei Anbruch der Dunkelheit mit dem Paar zusammen fotografieren. Weniger chi chi, dafür umso mehr Liebe und Hippie-Romantik in einer ungezwungenen Umgebung. Blitz und Dauerlicht kommt bei diesem Workshop vor allem nach Einbruch der Dunkelheit oder bewölktem Himmel zum Einsatz, mitten in der Natur auf der Outdoor-Tanzfläche unseres Paares oder wenn sie unter Lichterketten ihre Torte anschneiden. Außerdem highlighten wir mit Blitz und zeigen euch, wie ihr da am besten vorgeht, um eure Bilder extrem zu verbessern. Tagsüber beschäftigen wir uns dafür sehr viel mit natürlichem (Blitz)licht und der optimalen Nutzung einer Location, dem Posing und dem Licht. Wir besprechen außerdem wo wir auch tagsüber nach Bedarf mit Blitz arbeiten können, um das vorhandene Licht zu verbessern – auch an weniger sonnigen Tagen oder um Abendsonne mit Blitz zu jeder Tageszeit zu kreieren. Wir zeigen dir auch, wie du in der Mittagssonne natürlich blitzen kannst, um eben Hauttöne ohne harte Schatten zu bekommen. Und das alles mit portablem Equipment, für das du keinen Mini-Van brauchst 😉 Wenn dein eigener Stil eher natürlich ist du aber das natürliche Blitzen kennen- und lieben lernen möchtest -dann bist du hier richtig.

Kursgebühren und Leistungen

90-seitiges Workbook (Print)

Memory Cards für Lichtsetups (Print)

Zugang zum Online-Video-Pool bereits vor dem Workshop

2 Tage Live Workshop unter realen Bedingungen

Volle Verpflegung vor Ort an beiden Tagen

Personal Mini Skype Mentoring nach dem Kurs

Online-Community für die Nachbetreuung

1599,00 € zzgl. 19 % MwSt.

+ 5 € E-Ticket Gebühr

max. 10 Teilnehmer

Was du mitbringen solltest

Deine Kamera solltest du bedienen können und das Zusammenspiel von Blende, Verschlusszeit und ISO verinnerlicht haben

Deine Kern-Ausrüstung (Body und Objektive, Speicherkarten)

Großes Interesse am Bereich Hochzeitsreportagefotografie

Wenn du weder Canon noch Nikon verwendest bitten wir dich uns dies vorher mitzuteilen.

Zahlung

Zur Buchung des Kurses sind sind lediglich 10% des Gesamtpreises jetzt zu zahlen.

Der offene Restbetrag erfolgt 8 Wochen vor dem praktischen Teil (März 2018)

Du magst teilnehmen? Sehr gerne! Klicke hier und melde dich für den Kurs an.

Wir freuen uns auf dich!

 

Ein paar Erfahrungsberichte unserer Oh Happy Day – Kursteilnehmer, für die wir unendlich dankbar sind…

Thomas H. Lerch Wedding Photography “2016 war für mich das Jahr, in dem ich mir die volle Dosis Hannah L – Lebendige Fotografie gegeben habe und immer noch davon zehre.

Klingt jetzt dramatisch, oder? Gut – denn das war´s für mich auch. Nach wenigen Jahren in dem Business merkte ich, ich brauche neuen Input, neue Sichtweisen. Typisch für nen Kerl war ich zwar technisch auf dem Laufenden, kann meine Kamera blind bedienen und mit jeder Menge Technik um mich werfen. Doch wollte ich das?
Ich merkte, 2016 will ich weg von vieler Technik und weitaus mehr zum wichtigen. In unserem Fall die Paare die uns buchen und hin zu deren Emotionen. Hannah ist mir bereits ganz am Anfang meiner Zeit als Hochzeitsfotograf aufgefallen, doch damals war ich noch viel zu sehr im Tunnel “Technik” festgefahren. Auf die Empfehlung eines befreundeten Kursteilnehmers des Bildgefühle Workshops hatte ich mir den Kurs genauer angeschaut. Zwei Workshops wollte ich in 2016 besuchen und einer bei Hannah war fest vorprogrammiert. Als dann im Januar schon Ruck Zuck der Oh Happy Day bis auf einen Platz ausgebucht war, wußte ich: jetzt oder nie. Und Tada – der letzte Platz gehörte mir. Doch noch so lange warten? Dank eines krankheitsbedingten Ausfalls konnte ich im Frühjahr noch vor der Saison bei einem Bildgefühle teilnehmen. Lange Rede, kurzer Sinn: ich war geflashed. Hannah hat eine wunderbare Art die Emotionen von Paaren festzuhalten, ist trotzdem ein kleiner Technik-Nerd und mit ganz viel Herzblut bei der Sache. In dem Oh Happy Day Workshop im Spätjahr in Frankfurt habe ich für mich so viel mitgenommen, ich brauche meine Winterpause um mir zu überlegen, wie ich das ganze umsetzen kann. So viele Dinge, an die man während der Saison gar nicht denkt oder zu wenig Zeit hat um sich darüber live vor Ort Gedanken zu machen. Doch wenn man sie mal im Kopf hat baut man sie ohne weiteres in jede seiner Reportagen ein und bringt sich dadurch auf ein neues Level. Dafür bin ich Hannah unendlich dankbar und sehe die Investition in ihren Workshop als eine der wichtigsten in meiner Entwicklung zum heutigen Fotografen. Da noch so viel Input umgesetzt und verdaut werden muss, ist diese Entwicklung dadurch noch lange nicht abgeschlossen – dank dem Workshop aber gut um zwei Jahre verkürzt.

Caroline Lucius “Für mich war der OHD Workshop mit Hannah ein echtes Geschenk!  Ich habe so viel gelernt über ihre generelle Herangehensweise, ihren emotionalen Blick, ihre technische Umsetzung, den richtigen Einsatz von künstlichem Licht passend zur jeweiligen Situation, das Einfangen der allerschönsten Motive, den richtigen Umgang mit Kunden, die eigene Positionierung innerhalb der Branche und den Aufbau einer eigenen Marke für ein erfolgreiches Business. Und das alles vermittelt sie mit ihrer wunderbar liebevollen Art, die sie so besonders und einzigartig macht! Der Workshop war perfekt organisiert in einer wahnsinnig schönen Location. Ich war völlig überwältigt! Am liebsten würde ich nochmal wieder kommen!! 1000 Dank an Dich, Hannah, und klare Empfehlung für alle, die Hannah und das, was sie tut, genauso bewundern wie ich!

Uschi Mattke Fotografie  “Also: wenn ihr Hannahs Bilder liebt und Hannah noch mehr lieben wollt UND nebenbei noch lernen wie ihr mega geile Fotos macht UND dazu noch erfahren wie man aus dem Herzen sein Business voran bringt. Dann seid ihr beim OHD genau richtig. Wer nur ein bisschen Input braucht und Geld raus werfen will, der sollte sich was anderes suchen! Ich kann es kaum erwarten in der nächsten Saison alles umzusetzen und bis dahin noch mehr herziges Business vorzubereiten.

Slicpic Fotografie “Ich muss doch noch ein paar Worte loswerden…Zwei unglaubliche Tage liegen hinter mir. Sehr sehr viel neuer Input, großartige Teilnehmer und eine traumhafte Location. Ich bin gerade erst wieder rein und wollte eigentlich schon lange im Bettchen liegen – aber ich bin so unglaublich unsortiert und muss noch ein paar Worte loswerden. Ein RIESEN Danke an Hannah L Theobald & das ganze Team, das diese beiden Tage so perfekt gemacht hat (tausend Dank auch an das zuckersüße Pärchen für euer Durchhaltevermögen und eure Zeit). Ich kann es gar nicht fassen, dass die Zeit so schnell vorbei gegangen ist… Mein Herz springt im Dreieck und ich sitze hier und kann meine Gedanken nicht sortieren. Ich habe so viele wundervolle Momente erlebt, meine Zeit mit so tollen Menschen verbracht und ganz ganz viel Wissen mit auf dem Weg bekommen.  DANKE an diese wundervolle Fotowelt.

Natascha Grunert – Memories for Life: ” Schliesse die Augen. Klettere mit mir auf den Regenbogen. Auf einen Sonnenstrahl. Hinauf zu den Sternen. In die Unendlichkeit… (Verfasser unbekannt)

Letzte Woche gehörte ich zu einer der ersten glücklichen 12, die den “Oh Happy Day Workshop” bei Hannah L • Lebendige Fotografie besuchen durften. An 2 Tagen vermittelte uns Hannah in mehr als 20 Stunden ihr gesamtes Wissen über die Hochzeitsfotografie, und wir durften eintauchen in die magische Welt einer Bohemian Hochzeit, inspired by “Pocahontas”. Wir erlebten eine traumhafte indianische Trauungszeremonie inszeniert von Schatz, wir heiraten – Freie Trauungen von Simone Pfundstein (so etwas Schönes hab´ ich noch nicht erlebt… der Wahnsinn), bewunderten die fantastische Dekoration von Calallure wedding planning & event design und waren fasziniert vom grandiosen Lichterset von Hannahs Bruder Lenni Lichtgefühl · Hochzeitsbeleuchtung. Nicht zuletzt hatten wir mit Josi und ihrem Herzensmensch Markus ein wahres Traumpaar vor der Kamera… Liebe Hannah L Theobald, noch einmal 1000 Dank an Dich und Dein ganzes Team für zwei wundervolle Tage voller Herzlichkeit, Offenheit sowie absolute Inspiration & Motivation in jede Richtung. I am happy!

 

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem Oh Happy Day Kurs zum Thema Boho Wedding inspired by Pocahontas

Schwerpunkt: Available Light, Posing, Reportage, Natural Light, Blitz und Dauerlicht in Ansätzen

 

S P O N S O R E D  B Y  

blog_1034und vielen mehr…

 

 

 

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

F a c e b o o k
L i e b e   W o r t e