Lebendige Fotografie »

Als wir die Treppen hinaufgingen, um gegen 8:30 Uhr mit dem Fotografieren zu beginnen, war es relativ still im Haus. Man hörte ein leises Rascheln des Brautkleidstoffs und Absatzschuhe, die auf Parkettboden klackerten. Da stand sie… Monika strahlte über beide Ohren. Ich habe mich direkt wohl gefühlt, alles war irgendwie seltam vertraut, als wären nicht über 15 Jahre vergangen, seitdem wir uns das letzte Mal gesehen haben. Wir sind zusammen zur Grundschule gegangen. Und meine Güte…sie war noch viel schöner, als ich sie in Erinnerung hatte (und sie war damals schon bildhübsch)! Als sie wenige Minuten später am Fenster stand und auf die Straße blickte, während sie auf ihren Verlobten Adam wartete, musste sie vor Aufregung ständig lachen und zupfte nervös an ihrem Braut-Täschchen herum. Ich musste mit ihr lachen und mich bemühen, meine Kamera dabei noch still zu halten. In solchen Momenten ertappe ich mich immer, wie ich hinter der Kamera grinse, weil mich so viel Glück einfach mitreißt. Während ein Freund der Familie vor dem Haus Trompete spielte, fuhr Adam vor, um seine Monika am Haus ihres Papas abzuholen. Als Monika in den Garten ihres Papas kam, strahlte Adam überglücklich und ein leises aber deutlich hörbares “WOW” kam über seine Lippen. Beide strahlten sich an. Monikas Papa lächelte stolz und schien nach Worten zu suchen. Anstatt etwas zu sagen hielt er seine Tochter für einen Moment lang fest in seinem Arm.
Herzklopfen. So fühlt sich Liebe an. Familiengefühl. Herzlichkeit. Tradition. Sogar der Hund steckt die Schnauze durch den Zaun und will an dieser großartigen Stimmung teilhaben. Zu Recht! So schön war es! Schön, schön und nochmals schön.


Foto-Assistenten: Nicole & Sven

Share OnFacebook Share OnTwitter Pin onPinterest EmailLink

Döndü & Selçuk. Wow. Da fehlen irgendwie wirklich mal die Worte. Ich muss sagen, dass diese eine Stunde viel zu schnell rum ging. Die zwei waren einfach ein Traum. Wenn ein Brautpaar vor der Kamera genauso normal und liebevoll miteinander ist, wie im täglichen Leben, dann macht mich das mehr als glücklich. Dann muss ich nicht mal viel machen… Da sein, mitfühlen und einfach fotografieren. Dann bin ich nach einer Stunde immer so gerührt, dass ich ehrlich gesagt bei der Trauung im Anschluss immer mitweinen muss. Wieso auch nicht ;)? Wenn’s schön ist, ist’s eben schön. Döndü und Selçuk, ihr seid toll. Bleibt genau so, wie ihr seid. Wir wünschen euch von Herzen viel Liebe für euer gemeinsames Leben.

Hier seht ihr einige eurer Bilder…

Share OnFacebook Share OnTwitter Pin onPinterest EmailLink

Es ist immer etwas sehr Besonderes, wenn wir Baby-Portraits fotografieren. Wir sind für ein Paar Stündchen Teil der kleinen Familienwelt von Mama, Papa und ihrem Schatz. Ich denke, dass “Schatz” es wirklich gut trifft, wenn man versucht zu beschreiben, wie wertvoll ein kleiner Mensch für zwei große Menschen sein kann. Es war einfach rührend zu sehen, wie behütend, beschützend und liebevoll Kerstin & Lars mit ihrem kleinen Phil umgehen. Es ist immer schön, ganz gleich bei welcher Familie wir sind. Es liegt wohl daran, dass ein ganz elementares Gefühl der Wärme und der Liebe das Haus erfüllt, wenn ein Baby aus dem Bauch direkt ins Heim und ins Herz einzieht. Diesem Gefühl kann man sich nicht entziehen, es ist einfach da. So stark und zart zugleich. Das ist das Wunder des Lebens – eine wundersame Welt.

Share OnFacebook Share OnTwitter Pin onPinterest EmailLink

… Manche Tage sind einfach perfekt! Perfekt zum fotografieren, perfekt für die Laune und perfekt, um an der frischen Luft zu sein. Als wir Janina vor ein Paar Tagen fotografierten war ein solcher Tag. Auch die Disteln an unserer Stammlocation hatten seit dem letzten Mal offenbar auch vor lauter Freude einen unerwarteten Wachstumsschub gehabt :D. Davon haben wir uns aber nicht beirren lassen – was sind schon ein Paar Disteln gegen Sonnenschein und blühende Butterblumen au mas? Also rein in die Wiese und rein ins Vergnügen. Ich glaube zeitweise saß ich in einem Distelstrauch und merkte es nicht einmal, weil ich einfach so fasziniert von Janina war :D. Es war einfach super toll und die Zeit verging wie im Flug. Jetzt fotografieren wir aber erstmal eine Zeit lang woanders, bis die Disteln sich wieder beruhigt haben, hihi ;-).

Share OnFacebook Share OnTwitter Pin onPinterest EmailLink
F a c e b o o k
L i e b e   W o r t e